Aktuelle News

FC Zuzenhausen – VfB Eppingen 1:2

FC Zuzenhausen – VfB Eppingen 1:2

Den ersten Saisonsieg feierten unsere Jungs vergangenen Freitag im Derby gegen den FC Zuzenhausen vor 300 Zuschauern. Das Spiel begann ohne grosses Abtasten und bereits in der 3. Spielminute gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung.Im weiteren Verlauf aber verflachte die Partie, der VfB hatte sich etwas besser auf das schnelle Umschaltspiel von Zuzenhausen eingestellt, blieb aber nach vorne blass und uninspiriert. Das änderte sich erst nach der schlimmen Verletzung von Marc Häffele: Unser Mittelfeldspieler hatte sich ohne Fremdeinwirkung schwer am Knie verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Nun waren unsere Jungs wach – beinahe wütend kämpften sie sich ins Spiel und ließen fortan keine Zweifel mehr daran aufkommen, wer dieses Derby gewinnen würde. Der VfB: Er war wie ausgewechselt, war überall und setzte die Gastgeber permanent unter Druck. Das 1:1 war die logische Folge. Nach einer Ecke traf Fabian Kirsten per Kopf zum Ausgleich in der 39. Minute und Zuzenhausen hätte sich nicht beschweren dürfen, wenn es noch vor der Pause in Rückstand geraten wäre.Diese Wucht rettete der VfB auch in die zweite Hälfte: Zwar blieb der FC mit seinen schnellen Spielern über Konter gefährlich. Aber gegen den VfB war nun kein Ankommen mehr. Es war nur eine Frage der Zeit, bis Eppingen das Spiel endgültig gedreht haben würde. In der 66. Minute war es soweit: Eine Flanke von Florian Kradija von links wuchtete der eingewechselte Johannes Ebner an die Unterkante der Latte, von wo aus der Ball hinter die Linie fiel.Der VfB ließ nichts mehr anbrennen, wollte das Spiel früher entscheiden. Gelegenheiten dazu gab es nach dem 2:1 genug. Doch die guten Angriffe endeten spätestens beim starken Schlussmann der Gastgeber.