Kategorie-Archive: Spielberichte 1. Mannschaft

VfB Eppingen – SG HD- Kirchheim 5:0

In einer einseitigen Partie gewann unsere 1.Mannschaft vor 150 Zuschauern in der HWH-arena auch in dieser Höhe verdient mit 5:0 und konnten ihren ersten Sieg in der Verbandsliga feiern. Die Gäste standen von Anpfiff an sehr defensiv und waren nur mit ihrer Abwehr beschäftigt. Der VfB hingegen zeigte sofort, wer heute das Spiel gewinnen wird. Den Torreigen eröffnete Mark Rauh in der 10.Minute mit einem unhaltbaren Flachschuss aus 16m. Kirchheim tauchte nur zweimal gefährlich vor dem Eppinger Tor auf, doch unser Torwart stand jeweils goldrichtig und entschärfte die Situationen bravorös. In der 30. Minute erhöhte unser Kapitän Alex Rudenko nach einer schönen Kombination über die linke Seite mit einem Schuss aus spitzem Winkel auf 2:0.Weitere Torchancen blieben bis zum Seitenwechsel ungenutzt. Nach der Pause machte es Matas Zigmantavicius besser – er schloss einen direkten Freistoss aus 20m zum 3:0 ab. Damit war die Gegenwehr der Gäste entgültig gebrochen und Mustafa Defrim erhöhte in der 58. Minute nach einem schönen Pass von Raphael Sigloch mit einem sehenswerten Lupfer auf 4:0. Erneut Alex Rudenko war es, der in der 62. Minute mit einem Schuß aus 18m den 5:0 Endstand herstellte.

Vorschau: Samstag,22.09. 15.30 Uhr SpVgg Durlach-Aue – VfB


FC Zuzenhausen – VfB Eppingen 1:2

FC Zuzenhausen – VfB Eppingen 1:2

Den ersten Saisonsieg feierten unsere Jungs vergangenen Freitag im Derby gegen den FC Zuzenhausen vor 300 Zuschauern. Das Spiel begann ohne grosses Abtasten und bereits in der 3. Spielminute gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung.Im weiteren Verlauf aber verflachte die Partie, der VfB hatte sich etwas besser auf das schnelle Umschaltspiel von Zuzenhausen eingestellt, blieb aber nach vorne blass und uninspiriert. Das änderte sich erst nach der schlimmen Verletzung von Marc Häffele: Unser Mittelfeldspieler hatte sich ohne Fremdeinwirkung schwer am Knie verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Nun waren unsere Jungs wach – beinahe wütend kämpften sie sich ins Spiel und ließen fortan keine Zweifel mehr daran aufkommen, wer dieses Derby gewinnen würde. Der VfB: Er war wie ausgewechselt, war überall und setzte die Gastgeber permanent unter Druck. Das 1:1 war die logische Folge. Nach einer Ecke traf Fabian Kirsten per Kopf zum Ausgleich in der 39. Minute und Zuzenhausen hätte sich nicht beschweren dürfen, wenn es noch vor der Pause in Rückstand geraten wäre.Diese Wucht rettete der VfB auch in die zweite Hälfte: Zwar blieb der FC mit seinen schnellen Spielern über Konter gefährlich. Aber gegen den VfB war nun kein Ankommen mehr. Es war nur eine Frage der Zeit, bis Eppingen das Spiel endgültig gedreht haben würde. In der 66. Minute war es soweit: Eine Flanke von Florian Kradija von links wuchtete der eingewechselte Johannes Ebner an die Unterkante der Latte, von wo aus der Ball hinter die Linie fiel.Der VfB ließ nichts mehr anbrennen, wollte das Spiel früher entscheiden. Gelegenheiten dazu gab es nach dem 2:1 genug. Doch die guten Angriffe endeten spätestens beim starken Schlussmann der Gastgeber.


VfB Eppingen – VfR Mannheim 0:3

Vorne kein Glück und hinten kommt dann Pech dazu – so könnte man die Partie umschreiben. Der VfB begann engagiert und spielte die ersten zwanzig Minuten nur auf das Mannheimer Tor.Die Gäste waren nur mit ihren Defensive beschäftigt. Wie allerdings in den vergangenen Spielen schien das gegnerische Tor wie zugenagelt – beste Einschussmöglichkeiten vereitelte entweder das Aluminium oder der Gästetorhüter. Dann kam es wie es kommen musste – der VfR ging durch einen clever herausgeholten Foulelfmeter in der 25. Minute wie aus dem Nichts mit 0:1 in Führung. Danach riss bei unseren Jungs der Faden und es brauchte zehn Minuten, bis sich unsere Jungs wieder gefangen hatten. Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild – der VfB machte Druck und wollte den Ausgleich erzwingen, doch mit zunehmender Spieldauer ließ die Kraft nach, nach dem schweren Pokalspiel unter der Woche gegen den SV Waldhof Mannheim. Der VfR Mannheim spielte nur noch auf Konter und war damit in der 69. Minute mit dem vorentscheidenen 0:2 erfolgreich. Das 0:3 in der 77. Minute war ein Tor zu viel, nachdem der VfB alles nach vorne warf, um das Ergebnis noch zu drehen.


Pokalspiel: VfB Eppingen – SV Waldhof Mannheim 0:1

Einen richtigen Pokalkracher erlebten 750 Zuschauer in der HWH-Arena.

Am Ende siegte die etwas glücklichere Mannschaft. Der VfB war von Beginn an die präsentere Mannschaft. Die von Trainer David Pfeiffer exzellent eingestellte Mannschaft bot dem Regionaligisten von Beginn an Paroli und erst nach 20 Minuten kam der Waldhof zu ihrer ersten Torchance. Die sicher stehende VfB Abwehr lies kaum Chancen zu und wenn der Gegner einmal durch kam, war unser Torhüter zur Stelle.Der VfB erarbeitete sich selbst einige gute Torchancen und hätte bis zur Pause sogar in Führung gehen müssen. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Wer dachte, nach der Pause kam eine andere Gäste-Mannschaft aus der Kabine sah sich getäuscht. Wieder war es der VfB, der die bessere Chancen zu Beginn hatte. Erst nach einer zweifelhaften roten Karte für Sven Palinkasch in der 66min drehte sich das Spiel zu Gunsten der Mannheimer. Kurz darauf bugsierte Marc Rauh den Ball aus kurzer Distanz unglücklich ins eigene Tor.

Die Waldhöfer kontrollierten von nun an das Geschehen, obwohl der VfB auch in Unterzahl weiter fightete und mit zwei Distanzschüssen  den Waldhöfer Schlussmann zu Glanzparaden zwang. Mehr war leider nicht drin – dennoch hätte ein neutraler Zuschauer nicht sagen können, wer der Verbandsligist und wer der Regionaligist an diesem Abend war.

Hut ab vor dieser grandiosen Leistung – macht weiter so, wir sind stolz auf Euch !!!

VfB – Waldhof Mannheim 0:1

Einen richtigen Pokalkracher erlebten heute Abend 750 Zuschauer in der HWH-Arena.
Am Ende…

Gepostet von VfB Eppingen 1921 e.V. am Mittwoch, 29. August 2018


Fortuna Heddesheim – VfB Eppingen 3:1

Nachdem unsere Jungs vergangenen Mittwoch gegen Astoria Walldorf II ein leistungsgerechtes 2:2  Unendschieden erspielten, verpasste man am Sonntag in Heddesheim das Gleiche. Die erste Hälfte fand der VfB überhaupt nicht ins Spiel – die halbherzigen Angriffsversuche verpufften bei der gut gestaffelten Gäste- Abwehr. Bereits in der 11. Minute ging Heddesheim mit 1:0 in Führung. In der 35. Minute erhöhten sie schnell durch einen zweifelhaften Strafstoß auf 2:0. Ganz anders dann in der zweiten Hälfte; der VfB nahm das Heft in die Hand und erspielten sich einige Chancen. Das Spiel ging hin und her und Tobias Zakel gelang in der 82. Minute der Anschlußtreffer. Weitere Chancen zum Ausgleich waren da, doch mit dem Abpfiff erzielte Heddesheim den 3:1 Endstand.


VfB Eppingen – FC Astoria Walldorf II 2:2

Unsere Jungs begannen die Partie hellwach und gingen bereits in der 8. Minute mit dem ersten sehenswerten Angriff durch Pop mit einem Kopfball aus 6m mit 1:0 in Führung. Walldorf war zu Beginn noch etwas unsortiert, konnte allerdings nach dem Rückstand ihre eigene Offensive in Szene setzen. Mit einer verunglückten Fußabwehr von Krause in der 29. Minute seitens des VfB`s glich Walldorf bis dahin eher glücklich zum 1:1 aus. Im weiteren Verlauf versuchten beide Mannschaften ihr Glück in der Offensive – doch beide Abwehrreihen standen sicher.
Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild – Eppingen kam nach der Pause besser in die Partie und Kradija erzielte nach einem sehenswerten Angriff das 2:1. Die Walldörfer Antwort dauerte nur zwei Minuten. Sahin verwandelte einen Freistoß aus 20m unhaltbar zum 2:2. In der Folge hatte der VfB die besseren Chancen um das Spiel zu entscheiden. Walldorf kam nur noch gelegenlich vor das Eppinger Tor, die mit Zeyrek einen sicheren Schlussmann hatten. In der 88. Minute hatte erneut der starke Kradija mit einem fulminaten Kopfball aus 11m Pech, als er nur den Pfosten traf. Letzendlich ein gerechtes Unendschieden in einem guten Verbandsliga – Spiel.


1. FC Bruchsal – VfB Eppingen 0:0

Zum Saisonauftakt der Verbandsliga- Runde 2018/19 erreichte unsere 1. Mannschaft vergangenen Sonntag beim hochgehandelten 1. FC Bruchsal ein verdientes Unendschieden. Zum Schluss hin hätten unsere Jungs sogar den Sieg verdient gehabt, da sie Mitte der zweiten Halbzeit eine Schippe drauflegten und Bruchsal in ihre eigene Defensive zwang. Zwei hochkarätige Chancen zum Ende des Spieles konnten allerdings nicht genutzt werden. In der ersten Hälfte begann unsere Mannschaft konzentriert und lief den Gegner bereits in deren Hälfte konsequent an, sodass Bruchsal überhaupt nicht ins Spiel fand. So legalisierten sich beide Mannschaften weitgehend die ganze Partie über. Hinten stand der VfB sicher – nur in der Offensive fehlte die notwendige Durchschlagskraft, um die Partie für sich zu entscheiden.So trennten sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden.


VfB verteidigt erfolgreich den Stadtpokal 2018

Souverän konnte unsere 1. Mannschaft den Pokal der Stadtmeisterschaften 2018, ausgetragen dieses Jahr in Richen, verteidigen. Im Endspiel traf die 1. Mannschaft auf unsere 2. Mannschaft und gewann mit 3:1. Alex Rudenko nahm anschließend den neuen Wanderpokal in Empfang. Dritter wurde die SG Richen/Stebbach, die sich im Elfmeterschießen gegen Türkspor Eppingen durchsetzen konnten.


Verbandspokal – SpVgg Ketsch – VfB Eppingen 2:3 n.V.

In der zweiten Runde des Verbandspokals traf unsere 1. Mannschaft vergangenen Sonntag auf den Landesligisten SpVgg Ketsch. Bei heißen Temperaturen war es dem stärkeren Willen und der Moral zu verdanken, das der VfB eine Runde weiter ist. Zweimal lief man einem Rückstand hinterher – die Gastgeber gingen in der 74. Minute in Führung, doch postwendend sorgte Ciaran Fleck für den Ausgleich, sodass es nach 90 Minuten 1:1 stand. In der Verlängerung ging Ketsch in der 97.Minute erneut in Führung, doch vier Minuten später war es Matas Zigmantavicius, der die Führung egalisierte. Matchwinner war Florian Kradija, der in der 112. Minute den 2:3-Siegtreffer erzielte.

Am Sonntag, 5. August, trifft unser VfB in der dritten Runde auf die TSG Lützelsachsen, die in der ersten Runde den Oberliga-Absteiger, die TSG Weinheim, und in der zweiten Runde den Landesligisten, die DJK/FC Ziegelhausen, ausschalten konnte. Wir werden gewarnt sein und dementsprechend vorbereitet sein. Anpfiff beim Mannheimer Kreisligisten ist um 17 Uhr – gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz in Weinheim. Sollten wir auch dieses Spiel gewinnen, winkt am 14.8. höchstwahrscheinlich Waldhof Mannheim (spielen gegen Neckarelz) als nächster Gegner in der HWH-Arena.


SpVgg Neckarelz – VfB Eppingen 1:2

Eine mehr als gute Moral legte unsere 1. Mannschaft beim letzten Verbandsrunden – Spiel bei den abstiegsgefährdeten Odenwäldern an den Tag. Nachdem das Spitzenspiel unter der Woche zu Hause gegen den Verbandsliga-Meister Germ. Friedrichstal mit 1:3 verloren ging (Torschütze Johannes Ebner), ließen es sich unsere Jungs nicht nehmen und gewannen verdient ihr Saisonfinale. Mann des Tages war Patrick Heckmann, der mit seinen beiden Treffern (19./72.) die 0:2 Führung bis kurz vor Spielende erzielte. Den Neckarelzern gelang mit dem Abspiff nur noch der Anschlußtreffer, was für sie nun die Relegationsspiele zur Landesliga bedeutet. Mit einem sensationellen 5. Tabellenplatz, 49 Punkten und einem Torverhältnis von 45:44 Toren hingegen kann der VfB stolz auf eine überragende Runde zurückblicken und darauf aufbauen. Wir bedanken uns heute schon bei allen Spielern,Trainern,Verantwortlichen, Betreuern,Fans und alle die dafür beigetragen haben, so eine gelungene Runde zu spielen.


Seite 1 von 612345...Last »