Kategorie-Archive: Spielberichte 1. Mannschaft

ATSV Mutschelbach – VfB Eppingen 0:2

Mit einem Auswärtssieg vergangenen Freitag beim Tabellensiebten ATSV Mutschelbach bei widrigen Verhältnissen hat unsere 1. Mannschaft das Fussballjahr 2018 abgeschlossen.Bereits in der 10. Minute durchbrach unsere Offensive über die rechte Seite die Mutschelbacher Abwehr – die Flanke verwertete Tobias Zakel in Abstaubermanier zum 0:1. Mutschelbach hatte zwar mehr Spielanteile, doch unsere gut organisierte Defensive ließ an diesem Abend nichts anbrennen. Nach der Pause ein ähnliches Bild – die Gastgeber nahmen das Heft in die Hand und unsere Jungs beschränkten sich auf ihr Konterspiel. In der 71. Minute konnte Soner Bostan nach einem schönen Konter auf 0:2 erhöhen. Mutschelbach, die immerhin einen 49-Tore- Sturm vorzuweisen haben, erhöhten nochmal die Schlagzahl. Doch auch hier zeigte sich der VfB zu was er im Stande ist und ließ keinen Treffer zu.Einen verdienten Auswärtssieg durch eine geschlossene Mannschaftsleistung.


VfB Eppingen – 1. FC Bruchsal 1:1

In einer Partie die von der Spannung lebte, trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht. Der VfB hatte in der ersten Hälfte mehr vom Spiel und erspielte sich einige gute Möglichkeiten, die allerdings allesamt von der Bruchsaler Abwehr zunichte gemacht wurden. Bruchsal hingegen spielte munter mit, sodass sich eine unterhaltsame Partie entwickelte und auch die VfB – Defensive gefordert war. Nach der Halbzeit kam Bruchsal besser ins Spiel und drängte den VfB etwas mehr in die eigene Hälfte, ohne jedoch gefährlich vor das Eppinger Tor zu kommen.

Erst in der 76. Minute gelang Morillo Morito mit einem Schuß aus dem Gewühl heraus das 0:1. Eppinger warf nun alles nach vone und drückte den FC immer weiter in die eigene Hälfte. Ciaran Fleck gelang mit einem fulminanten Gewaltschuß aus 25m in der 88. Minute der verdiente Ausgleich.


VfB Eppingen – FC 07 Heidelsheim 0:0

In einer niveauarmen Partie am vergangenen Samstag vor 280 Zuschauern in der HWH-Arena trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht mit einem Unentschieden. Der VfB hatte zwar die besseren Chancen und hätte in der ersten Halbzeit in Führung gehen müssen, doch die Gästeabwehr stand gut und vereitelte jegliche Torchance. Heidelsheim operierte aus einer kompakten Abwehr heraus, kam aber selten vor das Eppinger Tor. Auch die VfB Defensive stand sicher und ließ überhaupt keinen nennenswerten Torschuß der Heidelsheimer zu, die in der Offensive zu harmlos waren. In der zweiten Hälfte versuchte der VfB alles – Heidelsheim kam kaum noch über die Mittellinie, jedoch scheiterte die VfB Offensive immer wieder am herausragenden Gästetorhüter, der mit seinen Paraden das Unentschieden fest hielt.


FV Lauda – VfB Eppingen 1:5

Mit einem souveränen Auswärtssieg kehrten unsere Jungs vergangenen Samstag aus Lauda zurück. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und gut eingestellten Mannschaft war der Sieg zu keiner Zeit in Gefahr. Tobias Zakel in der 19. Minute und Soner Bostan in der 39. Minute erzielten die 2:0 Halbzeitführung. Unser wiedergenesene Torhüter, Kai Sauer hatte bis dahin kaum was zu tun, zu harmlos waren die Gastgeber, bzw. unsere Defensive stand zu jeder Zeit richtig. Nach dem Seitenwechsel ließen es unsere Jungs etwas ruhiger angehen und mussten prombt durch einen zweifelhaften Foulelfmeter in der 56. Minute den 1:2 Anschlusstreffer hinnehmen.Erst danach besann sich unsere Mannschaft wieder und mit einem sehenswerten Konter über Alex Rudenko sorgte Pascal Münzer in der 64. Minute für das 1:3.In der Schlussphase legte Eppingen zweimal nach: Der kurz zuvor eingewechselte Marco Krause traf in der 85. Minute wieder nach einem Konter. Den Schlusspunkt setzte in der zehnminütigen Nachspielzeit Mark Rauh per Kopf zum 5:1 – der erste Dreier seit Ende September war in trockenen Tüchern. „Es war nur ein Anfang“, sagte unser Trainer David Pfeiffer. „Wir müssen nächste Woche gegen Heidelsheim unbedingt nachlegen.“


VfB Eppingen – FC Olympia Kirrlach 1:4

Eine bittere Niederlage mussten unsere Jungs vergangenen Sonntag in der HWH-Arena vor 200 Zuschauern hinnehmen. Der VfB begann stark und erzielte durch einen sehenswerten Volleyschuß von Kapitän Alex Rudenko bereits in der 7. Minute die 1:0 Führung. Die spielstarken Gäste waren allerdings wenig geschockt und glichen in der 16. Minute durch einen Sonntagsschuß in den Winkel zum 1:1 aus. Von nun an spielte nur noch Kirrlach, die aggressiver gegen den Ball spielten – einen Konter in der 31. Minute schlossen sie mit dem 1:2 ab. Unsere Abwehr schien undisponiert und musste in der 39. Minute das 1:3 hinnehmen. Mit dem Halbzeitpfiff rutschte Marco Krause unglücklich in eine Flanke und bugsierte den Ball zum 1:4 über die Linie. Nach dem Seitenwechsel versuchte unser VfB nochmal den Anschlusstreffer zu erzielen, doch die defensiv gut stehenden Kirrlacher ließen keine große Chancen mehr zu. Beide Mannschaften neutralisierten sich zunehmend im Mittelfeld – einzigste Großchance hatte Tobias Zakel in der 79. Minute auf dem Fuß, doch sein Schuß aus 20m streifte nur die Latte.


TuS Bilfingen – VfB Eppingen 0:0

Auf einem schwer bespielbaren Platz kamen unsere Jungs vergangenen Sonntag nicht über ein Unendschieden hinaus. Die Gastgeber standen defensiv kompakt und waren nur auf Konter aus. Zwar hatte unser VfB mehr vom Spiel, doch große Torchancen blieben an diesem Tag Mangelware. Die erste Halbzeit konnten die Gäste noch ausgeglichen gestalten. Nach der Pause agierte unsere Mannschaft entschlossener und mutiger – Bilfingen war nur mit der Abwehrarbeit beschäftigt. Als der VfB drauf und dran war, das Spiel für sich zu entscheiden, schwächten sie sich mit einer unnötigen Gelb/roten Karte selbst, sodass letzendlich nur ein Unendschieden heraussprang.


VfB Eppingen – SV Sandhausen II 3:5

In einer kampfbetonten und spannenden Partie vor 250 Zuschauern in der HWH-arena hatten unsere Jungs trotz zweimaliger Führung am Ende das Nachsehen. Der Tabellenzweite der Verbandsliga, der bis dato die beste Offensive sowie die beste Defensive vorzuweisen hatte, wäre an diesem Tag durchaus zu schlagen gewesen. Doch diverse Unzulänglichkeiten in der VfB- Abwehr werden eben in dieser Spielklasse sofort bestraft. Von Beginn an des Spieles war Sandhausen überlegen und unsere Defensive sofort gefordert.Bereits in der 15. Minute ging der Gast mit 0:1 in Führung. Erst danach nahm unsere Mannschaft den Kampf an und erarbeiteten sich eigene Chancen. Florin Pop konnte in der 31. Minute nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden – den fälligen Strafstoß verwandelte Matas Zigmantavicius sicher zum 1:1. Erneut Florin Pop war es, der kurz vor der Pause sehenswert zur 2:1 Führung abschloß. Doch mit dem Pausenpfiff musste unser VfB durch einen verschuldeten Foulelfmeter den 2:2 Ausgleich hinnehmen. In der zweiten Halbzeit begann der VfB nun entschlossener und Florian Kradija erzielte nach Gerd-Müller-Manier in der 49. Minute die erneute Führung. Die Gäste versuchten nun alles und setzten unsere Abwehr immer mehr unter Druck und zwangen den VfB zu Fehler. In der 61. Minute waren sie dann erfolgreich und konnten erneut auf 3:3 ausgleichen. Mit einem Sonntagsschuß aus 30m ging Sandhausen in der 77. Minute wieder in Führung und fünf Minuten später machten sie mit dem 3:5 den Deckel drauf.Wenn man gegen einen Oberliga- Absteiger zu Hause drei Tore schiesst, muss man das Spiel gewinnen, sagte Trainer David Pfeiffer nach dem Spiel leicht verärgert.


TSV Wieblingen – VfB Eppingen 2:2

Den vergebenen Chancen nach müsste man das Unendschieden eher als Punktverlust einstufen. Trotzdem lieferte unsere 1. Mannschaft vergangenen Sonntag eine gute Auswärtspartie ab. Bereits in der 5. Minute erzielte Johannes Ebner die frühe Führung für unseren VfB. Und auch in der Folge hatte der VfB Ball und Gegner voll im Griff. „Wir müssen auf jeden Fall das 2:0, vielleicht auch 3:0 nachlegen“, sagte Trainer David Pfeiffer. Doch der Keeper der Gastgeber hielt Wieblingen mit einigen Glanztaten im Spiel. Zehn Minuten vor der Pause schaltete Eppingen einen Gang runter, Hektik kam auf – und plötzlich stand es nur noch 1:1.Die Gastgeber hatten in der 36. Minute den Ausgleich nach einem Patzer in der VfB-Defensive erzielt.
Unser VfB kam besser aus der Kabine und hätte erneut in Führung gehen können. Den Schuss von Mittelfeldspieler Matas Zigmantavicius kratzte der Keeper mit einer Glanzparade aus dem Winkel. Doch Eppingen ließ nicht locker und wurde belohnt: Analog zum unglücklichen Ausgleich profitierte der eingewechselte Florin Pop von einem Abstimmungsfehler der Gastgeber und schob locker zum 2:1 ein (76.). Aber wieder brachten unsere Jungs ihren Vorsprung nicht über die Zeit, weil wieder Hektik aufkam – und die nutzte wieder der Gast zum Ausgleich in der 88. Minute.


SpVgg Durlach-Aue – VfB Eppingen 2:0

Eine unnötige Niederlage kassierten unsere Jungs beim Tabellendritten.Der VfB begann die Partie engagiert und lies dem Gastgeber kaum Raum zur Entfaltung. Die VfB- Defensive stand gut und auch im Mittelfeld konnten sich unsere Jungs ein Übergewicht erarbeiten. Sie spielten diszipliniert und hatten in der ersten Halbzeit zwei Großchancen zur Führung, die jedoch nicht genutzt wurden.Im zweiten Durchgang war es ein schleichender Prozess, dass unser VfB die spielerische Dominanz verlor und das eine oder andere Mal dem Gegner zu viel Raum ließ. Zwingende Torchancen für die SpVgg Durlach-Aue entstanden jedoch nicht. Doch auch die Eppinger tauchten zu selten im gegnerischen Strafraum auf. Das 0:1 fiel erst in der 87. Minute, nachdem ein Freistoß an der Eppinger Mauer abprallte, der Nachschuß fand dann unhaltbar den Weg ins Tor.
Eppingen reagierte mit langen Bällen, um in der wenig verbleibenden Zeit doch noch den Ausgleich zu erzielen. In der Nachspielzeit entschied Durlach die Partie durch einen Handelfmeter.

Vorschau : Samstag,29.09. 15.30 Uhr VfB – SV Schwetzingen


VfB Eppingen – SG HD- Kirchheim 5:0

In einer einseitigen Partie gewann unsere 1.Mannschaft vor 150 Zuschauern in der HWH-arena auch in dieser Höhe verdient mit 5:0 und konnten ihren ersten Sieg in der Verbandsliga feiern. Die Gäste standen von Anpfiff an sehr defensiv und waren nur mit ihrer Abwehr beschäftigt. Der VfB hingegen zeigte sofort, wer heute das Spiel gewinnen wird. Den Torreigen eröffnete Mark Rauh in der 10.Minute mit einem unhaltbaren Flachschuss aus 16m. Kirchheim tauchte nur zweimal gefährlich vor dem Eppinger Tor auf, doch unser Torwart stand jeweils goldrichtig und entschärfte die Situationen bravorös. In der 30. Minute erhöhte unser Kapitän Alex Rudenko nach einer schönen Kombination über die linke Seite mit einem Schuss aus spitzem Winkel auf 2:0.Weitere Torchancen blieben bis zum Seitenwechsel ungenutzt. Nach der Pause machte es Matas Zigmantavicius besser – er schloss einen direkten Freistoss aus 20m zum 3:0 ab. Damit war die Gegenwehr der Gäste entgültig gebrochen und Mustafa Defrim erhöhte in der 58. Minute nach einem schönen Pass von Raphael Sigloch mit einem sehenswerten Lupfer auf 4:0. Erneut Alex Rudenko war es, der in der 62. Minute mit einem Schuß aus 18m den 5:0 Endstand herstellte.

Vorschau: Samstag,22.09. 15.30 Uhr SpVgg Durlach-Aue – VfB


Seite 1 von 712345...Last »

Events

Dezember 2018
MDMDFSS
« Nov   Jan »
      1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31