Aktuelle News

Bericht zur Generalversammlung am 13.12.2018

Am vergangenen Donnerstag lud die Vorstandschaft die Mitglieder zur diesjährigen Generalversammlung ins Sportheim ein. Im gut besuchten Vereinsheim begrüßte der Versammlungsvorsitzende, Steffen Häffner die zahlreichen Mitglieder und bat die Anwesenden sich zur Totenehrung zu erheben, um den verstorbenen Mitgliedern zu gedenken.

Anschliessend wurden die Ehrungen durch Steffen Häffner und Stefan Wild durchgeführt. Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurden Paul Gärtner, Jürgen Winter, Friedbert Falk, Michael Dotterer, Franz Wild, Jürgen Wild mit der silbernen Ehrennadel und einer Urkunde ausgezeichnet. Für 40 Jahre Mitgliedschaft durften Josef Ferwagner, Harald Vielhauer und Gerhard Abendschein die goldene Ehrennadel und eine Urkunde entgegen nehmen. Für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielten Eduard Mack, Richard Spiess, Rolf Gottlieb, Edwin Hecker, Bernhard Koch und Reinhold Woll einen goldenen VfB-Pokal mit einer Urkunde. Für 60 Jahre Mitschliedschaft wurden Dieter Gesell, Robert Hörr, Rolf Spiess, Rainer Dotterer und Heinrich Vogel ebenfalls mit einem goldenen VfB- Pokal samt Urkunde ausgezeichnet. Hermann Göhringer, der an diesem Abend leider nicht anwesend sein konnte, wurde für 70 Jahre Mitglied des VfB´s ausgezeichnet.

Nachdem die Geehrten unter großem Applaus beglückwünscht wurden, berichtete Stefan Wild über die sportlichen Belange. Unsere 1. Mannschaft spielt im dritten Jahr nun in der Verbandsliga Nordbaden und steht derzeit auf Tabellenplatz 13. Mit David Pfeiffer haben wir einen exzellenten Trainer gefunden, der zu uns passt und der stets unsere Jungs zu motivieren weiß. Auch unsere 2. Mannschaft spielt erfolgreich in der Kreisliga Sinsheim unter dem Trainerduo Detlef Liehs & Stefan Beierle und belegt einen hervorragenden 4. Tabellenplatz. Die Highlights im Jahre 2018 waren die Spiele der TSG Hoffenheim gegen die Queens Park Rangers mit knapp 3.000 Zuschauern und kurz darauf das Pokalspiel VfB – Waldhof Mannheim mit 800 Zuschauern, das nur knapp mit 0:1 verloren ging. Stefan Wild bedankte sich bei allen Helfern, Sponsoren und der Stadt Eppingen für ihr Engagement, ohne die dies nicht zu bewältigen gewesen wäre. Er übergab das Wort an unseren sportlichen Leiter Oliver Späth, der übergreifend auf die Junioren einging. Weiterhin wollen wir die Weiterentwicklung von jungen Spielern vorantreiben. Unser Ziel sollte sein, den Grundlagenbereich weiter und besser auszubilden. Mit Arpad Huber Jr. konnte ein neuer Jugendkoordinator gefunden werden.Im Leistungsbereich sind die Junioren sehr gut aufgestellt. Highlight war der Gewinn der deutschen Meisterschaft im Futsal der U19 Junioren, was in die Geschichtsbücher unseres VfB`s eingeht.Oliver Späth bedankte sich bei allen Trainern und wünscht sich weiterhin, das wir alle im Verein zusammenhalten und eine Einheit bilden, weil wir nur so weiterkommen.

Jugendleiter Bernhard Reif übernahm anschliessend das Wort und bedankte sich bei Michael Nemitschek, der zuständig für das gesamte Passwesen des Vereines ist. Das Gespann Reif/Nemitschek hat stets ein offenes Ohr für die Belange im Juniorenbereich und kümmert sich auch u.a. um die Ausrichtung der Hallentuniere.

Als nächster Punkt stand der Kassenbericht, vorgetragen von Steffen Häffner, an. Unter großen Anstrengungen konnten die Planzahlen gehalten werden, obwohl vergangenes Jahr der ein oder andere Sponsor nicht mehr oder etwas weniger unterstützte. Mit den Unternehmen HWH Machines aus Oberderdingen und der Fa. Sautter aus Bruchsal konnten zwei neue Sponsoren hinzugewonnen werden, die nun unseren Verein tatkräftig unterstützen. Anschliessend verlaß Steffen Häffner der Kassenbericht von Kassenprüfer Markus Lahme, der leider an diesem Abend verhindert war. Die Buchhaltung war vollständig, systematisch und nachvollziehbar geordnet und bedankte sich bei unserem Kassier Ekkehard Schnabel für die tadellose Zusammenarbeit. Alterspräsident Günter Friedrich konntedann satzungsgemäß und in seiner unnachahmlichen Art die gesamte Vorstandschaft entlasten. Auch er war sehr positiv mit dem Engagement der Beteiligten zufrieden.

Nun stand eine Satzungsänderung für den VfB an. Günter Friedrich ließ diese von den anwesenden Mitglieder einstimmig zustimmen. Claus Ebinger übernahm das Wort und erklärt die Satzungsänderung, die wie folgt beschlossen wurde. Ab sofort wird es nicht mehr nur zwei Vorstände geben, sondern die Aufgaben werden künftig auf mehrere Vorstände verteilt. Die neuen Vorstände wurden jeweils von den Mitgliedern einstimmig gewählt :

Sport – Stefan Wild, Finanzen & Marketing – Steffen Häffner, Verwaltung – Claus Ebinger,Anlagen – Axel Muth, Öffentlichkeitsarbeit & Schriftführer – Michael Schröder, Kassier – Ekkehard Schnabel, besondere Aufgaben – Jürgen Wild, Mitgliederbetreuung – Martin Pretz, Junioren – Bernhard Reif & Michael Nemitschek.

Nachdem die Neuwahlen schnell über die Bühne ging, bedankte sich unser Versammlungsvorsitzender Steffen Häffner bei allen Anwesenden.