Aktuelle News

VfB Eppingen – ASV Durlach 2:0

In einer packenden Verbandsliga- Begegnung vor 250 Zuschauern gegen einen spielstarken Gegner behielt unser VfB mit 2:0 verdient die Oberhand und konnte sich dadurch in der Tabelle oben festsetzen.

Das Spiel nahm von Beginn an Fahrt auf und Fatih Kara hätte bereits in der 6. Minute nach einem schönen Angriff über Alex Rudenko das 1:0 markieren müssen – vergab aber freistehend vor dem Tor. Durlach hingegen übernahm danach das Mittelfeld und kam ihrerseits immer wieder gefährlich in die Eppinger Strafraumnähe. So ging das Spiel hin und her – die Zuschauer sahen ein schnelles und spannendes Spiel. Nach einem Freistoß, den die Gäste zur Ecke klärten, fiel das 1:0: Florian Kradija stieg am höchsten und traf per Kopf zum 1:0 (29.).

Nach dem Seitenwechsel versuchte Durlach mit ihrer individuellen Klasse das Spiel erneut an sich zu reissen, hier zeigte sich dann aber das kollektive Auftreten unserer Mannschaft –  kämpfen für die Mannschaft, war die Devise unserer Jungs, die sich unermüdlich jedem Zweikampf stellten und auch einige Chancen herausspielen konnten, um die Partie früher zu entscheiden.In der 80. Minute brachte die VfB-Defensive den Ball nicht weg. Drei, vier Mal kamen die Gäste zum Schuss – doch waren der gut parierende Torhüter Kai Sauer da oder ein Bein noch dazwischen. Hinzu kam noch ein Lattenschuss der Durlacher.
Die Zuschauer mussten aber bis in die Nachspielzeit warten, ehe der kurz zuvor eingewechselte Patrick Heckmann mit einem blitzsauberen Konter zum 2:0 alles perfekt machte – und für Erleichterung sorgte.

Vorschau : Sonntag 22.10. 15.00 Uhr FC Kirrlach – VfB Eppingen


– D.- Junioren in der Sportschule Schöneck / Turmberg – Karlsruhe –

Auch 2017 weilten die D.- Junioren übers Wochenende in der Sportschule auf Schöneck.

Das Neue Trainergespann Robin Ehehalt und Slavko Tomic sowie die Betreuer Martin Mayer und Rüdiger Lang  organisierten wieder ein abwechslungsreiches Trainingslager.

Auf dem Programm standen theoretischer Unterricht , praktische Trainingseinheiten, Fussballtennis, Hallenbad, Gruselgeschichten sowie jede Menge Spaß.

Ziel ist es alljährlich sich in diesem Lehrgang auf Schöneck im Fussballspiel zu verbessern und den Zusammenhalt des ganzen Teams ( Mannschaft und Spieler) zu stärken.

Da auch das Feedback der Mannschaft beim alljährlichen Abschlussgespräch positiv ausgefallen ist und das Verhalten der Kids harmonisch und vorbildlich strukturiert war, werden wir auch 2018 erneut unsere Visitenkarte auf der Sportschule abgeben !


– Trainingsbeginn / Bambinis –

Die Bambinigruppe ( 4 – 6 jährige Mädchen und Buben ) des VfB Eppingen – nehmen ab – Sa.- 09.09.2017 / 10.30 Uhr wieder – Ihre Spiel / Spass – und Übungseinheiten auf !

Treffpunkt – 10.00 Uhr – Clubhaus / Hugo – Koch – Stadion !

Nähere Auskünfte: Michael Nemitschek – Tel.- 07262 – 5584 oder E.- M@il : mn-vfb21kraichgau@t-online.de

 

 


– Trauer um Hussein Rezai –

Trauer um Hussein Rezai * 01.01.2004  – † August 2017

mit großer Betroffenheit – mussten – wir den allzu frühen Tod von Hussein zur Kenntnis nehmen !

Hussein – spielte mit Erfolg seit 2014 in verschieden Jahrgängen der VfB – Jugend.

Wir verlieren mit Hussein einen sehr jungen Menschen – der Kameradschaft – Freundschaft und Fairness gelebt und geliebt hat !

Die VfB – Familie – gedenkt ganz besonders den trauernden Eltern und Angehörigen des Verstorbenen und wünscht – alles Gute !


Neuzugänge und Gesamtmannschaftsbild der 1. und 2. Mannschaft

Neuzugänge der 1. und 2. Mannschaft zur Saison 2017/2018


Trainingswochenende vom 14.07 bis 16.07.2017

Die ersten Trainingseinheiten in der ersten Trainingswoche waren kaum vorüber ging es mit dem Bus (Danke an das Busunternehmen Stuber in Zaberfeld) nach Gerchsheim zum Trainingswochenende.

Das sowohl Trainingseinheiten, sowie auch Teambuilding auf ihrem Programm hatte. Die Mannschaft begleitete sicher unser Busfahrer Franz Veit, der auch sichtlich Spaß an diesem Wochenende mit den Jungs hatte. Meinen Dank an dieser Stelle. Die Mannschaft startet 15.45Uhr in Eppingen und holte den Rest des Teams in Brackenheim ab, wo sie sich dann direkt nach Gerchsheim (ca. 20min von Würzburg) begab. Die Unterkünfte im Landgasthof Badischen Hof wurden schnell bezogen, damit wir die erste Trainingseinheit um 18.30Uhr starten konnte. Nach fast 2 Stunden schweißtreibender Einheit ging es zurück zum Langasthof, der sehr geschickt nur ca. 100m vom Sportplatz entfernt war. Den Platz der sehr gut in einem sehr guten Zustand war durften wir vom TSV Gerchsheim nutzen. Recht herzlichen Dank an Klaus Michel, der sich sehr nett für uns eingesetzt hatte.

Nach einem reichhaltigen Abendessen (Schnitzel Wiener Art vom Schwein / Truthanschnitzel mit Pommes und Kroketten und Salat), wurde die Mannschaft durch Franz nach Würzburg gefahren. In Würzburg……..äh ja war es auch schön….weiter…

Am nächsten Morgen gab es um 8.45Uhr ein Frühstück und danach die erste Trainingseinheit (10.30Uhr bis 12.00Uhr) auch wieder auf dem Platz. Trotz der lustigen Würzburg -Tour (nennen wir es mal so) war die Mannschaft recht gut unterwegs und zog voll mit.

Unser Trainer David war zu diesem Zeitpunkt volles Lobs für die Jungs und war da auch schon sehr zufrieden. Das Mittagessen (Grillteller mit Medaillons von Schwein und Hähnchen mit Kräuterbutter, Champignonrahmsauce, buntes Gemüse, Rösti und Kroketten) war wie am Tag zuvor sehr reichhaltig und viel. Sogar Manuel wurde satt, was ja auch nicht immer einfach ist (Sorry Manu…du weißt ja von wem es kommt). Danach dufte die Mannschaft etwas verschnaufen bis zur Trainingseinheit 16.30Uhr bis 18.00Uhr. So ganz langsam merkte man die intensiven Einheiten den Jungs an. Dennoch zogen sie alle ganz toll mit und hatten sehr viel Spaß. Um 19.00Uhr war Abendessen angesagt mit Geschnetzeltes vom Truthahn in Curry Sause mit Reis.

Hier meinen Dank an Kristina und Thomas Knab. Das war wieder alles sehr toll und lecker bei Euch. Wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Um 20.30Uhr war eine Mannschaftssitzung mit einer Taktikschulung.

Auch um Sonntag war das Frühstück um 8.45Uhr und eine lockere Trainingseinheit von 10.30Uhr bis 11.30Uhr auf dem Platz. Jetzt noch schnell ein leichtes Mittagessen (Pasta Büffet mit Salat) und um 13.00Uhr brachte uns Franz zum Testspiel gegen den Verbandsligisten VfB Neckarrems.

Unsere Team zeigt dort, trotz eines harten Trainingswochende ein gutes Spiel, wobei man sich gerecht 1:1 trennte. David Pfeiffer war mit dem Gesamtergebnis des Trainingswochende sehr zufrieden und es macht ihm auch sichtlich viel Spaß mit dieser Jungen Truppe.

Weiter so Jungs….immer vorwärts VfB.


Crossfiteinheiten mit Eva Weiland

Wie schon den Jahren zuvor bereitet unsere Eva ein Kräftigung und Ausdauertraining vor.

Das Crosfit  wurde einmal oder zweimal in der Woche,vor dem eigentlichen Trainingsauftakt trainiert.

CrossFit ist eine Fitnesstrainingsmethode und zugleich ein Wettkampfsport, der  Gewichtheben, Sprinten, Eigengewichtsübungen sowie Turnen miteinander verbindet. Ziel ist es, die Trainierenden in verschiedenen Fitnessdisziplinen ausgewogen zu entwickeln: Ausdauer (kardiovaskuläre bzw. respiratorische Ausdauer und Durchhaltevermögen), Kraft (Leistung und Stärke), Beweglichkeit, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Balance, Koordination und Genauigkeit. CrossFit definiert Fitness als höhere Leistungsfähigkeit in allen diesen Bereichen.

Obwohl diese Einheiten unsere Jungs teilweise an Ihre Grenzen brachten, zogen alle sehr gut mit.

Eva brachte die Jungs von Anfang an sehr gut auf trapp und überzeugte wiedereinmal mit Ihrem gut durchdachten Programm für die Mannschaft.

Sehr gut gemacht Eva.

Eva Weiland ist auch unsere Chef – Physiotherapeutin und kümmert sich mit Stani Murgott um die Spieler.

Das Team und der Jugendbereich ist hier in sehr guten Händen.

Unser Dank geht hier an das Fitnessstudio Gärtner, die uns einen Raum zur Verfügung gestellt hatten.


Verbandspokal: VfB Eppingen – TSG Weinheim 2:1

In der ersten Runde im badischen Verbandspokal gewann unsere 1. Mannschaft ihr erstes Pflichtspiel der Saison gegen den Oberligisten TSG Weinheim verdient mit 2:1.

Die Anfangsphase war sehr ausgeglichen. Die erste gute Chance hatte der VfB Eppingen in der elften Minute als unser Neuzugang, Niko Grellmann knapp die Führung verpasste. Drei Minuten später folgte dann die Ernüchterung: Einmal nicht aufgepasst, traf die TSG in der 14. Minute zum 0:1.In den letzten zehn Minuten vor der Halbzeit gab die VfB-Elf nochmal richtig Gas, konnte aber die Chancen nicht verwerten. Nach der Pause waren unsere Elf wie ausgewechselt, sie gingen viel aggressiver in die Zweikämpfe. Durchaus mit Folgen: Nach einem schnellen Konter erkämpfte sich VfB-Mittelfeldspieler Manuel Hecker in einem Zweikampf den Ball, passte ihn zu Niko Grellmann, der den Ball gezielt auf Pascal Münzer flankte. Mit einem Kopfball erzielte dieser in der 60. Minute den verdienten Ausgleich zum 1:1. Jetzt waren unsere Jungs voll da und drehten die Partie innerhalb von nur 180 Sekunden.

Das schnelle Eppinger Umschaltspiel führte zur 2:1-Führung. Nach einer Ecke der Weinheimer war Niko Grellmann nicht mehr zu bremsen und lief bis in den Strafraum, um dort den Eppinger Siegtreffer zum 2:1 zu erzielen.Bei den Gästen machte sich nun Frust breit: Ab der 74. Minute standen die Weinheimer nur noch zu zehnt auf dem Platz. In Überzahl brachten die Eppinger den Sieg heim. Auch weil VfB-Torwart Kai Sauer die Führung über die Zeit rettete. „Unser Ziel, eine Runde weiter zu kommen, haben wir erfüllt“, sagte VfB-Torschütze Pascal Münzer. TSG-Trainer Christian Schmitt sagte nach dem Spiel enttäuscht: „Bis zur Phase nach der ersten Halbzeit haben wir ordentlich gespielt, danach haben wir viel hergeschenkt. Wir sind aber nicht unverdient ausgeschieden.“


Vereinsaktion der Stadtwerke Eppingen

Im Rahmen der Aktion „Ich unterstütze meinen Verein“ der Stadtwerke Eppingen möchten wir uns bei folgenden Spendern herzlichst bedanken.
Ante Zovak, Klaus Müller, Bernhard Reif, Andreas Heinle, Jeronim Selak, Ayhan Özertural, Ante Duvnjak.
Durch deren Vertragsabschlüsse darf sich unser Verein über eine Summe in Höhe von insgesamt 280 € freuen.


Nächster Schritt beim VfB Eppingen im Juniorenbereich

Sportlicher Leiter 1. Mannschaft und Leistungsbereich Junioren wird Oliver Späth. Er wird den Vorständen Sport, Stefan Wild und Steffen Häffner, gleichgestellt und die Spiel- und Trainingsphilosophie gemeinsam mit seinem Team Sport im Jugendleistungsbereich umsetzen.

Ergänzt wird der Bereich durch die geschaffenen Bereiche Kaderplanung und Scouting. Diese Neustrukturierung wird maßgeblich dazu beitragen das Ausbildungsziel des VfB Eppingen im Jugendfußball zu erreichen: Der VfB Eppingen als eine der – wenn nicht die erste Adresse im Kraichgau zu sein.

Weitere Unterstützung erfährt das sportliche Team aus dem ORGA-Bereich. Trainer fokussieren sich so 100%-ig auf die fußballerische Ausbildung. Spieler und Eltern werden Teil der VfB-Familie und dessen Philosophie. Auch die Koordination mit dem Badischen Fußballverband sowie das hochkomplexe Passwesen wird zentral bearbeitet, was zu wesentlichen Optimierungen im Spielbetrieb führt.

In naher Zukunft möchte man noch für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit eine verantwortliche Person präsentieren.

„Wir sind überzeugt, mit dieser neuen Struktur die Ziele des Vereins, nachhaltig im oberen Amateurbereich der Juniorenligen der  U15 – U19 Mannschaften zu spielen, einen großen Schritt weiterkommen“, so der Konsens der Beteiligten.

Nach der Sommerpause wird sich der Verein dem Grundlagenbereich widmen, um hier ebenfalls Strukturen zu schaffen, damit unsere erfolgreiche Juniorenarbeit nachhaltig in Eppingen angeboten werden kann.


Trainersuche im Jugendbereich

Für die kommende Saison 2017/2018 bietet der VfB Eppingen noch engagierten und
qualifizierten Nachwuchstrainern, Torwarttrainer sowie Betreuer für die Leistungsteams der
U14 bis U19-Junioren die Möglichkeit unsere Talente zu fördern und Sie in ihrer Entwicklung
zu unterstützen und zu begleiten!

Unsere U15 und U16-Junioren spielen derzeit in der Landesliga Rhein-Neckar und haben sich
in der Landesliga etabliert! Die U17- und U19-Junioren spielen bereits in der Verbandsliga
Nordbaden und möchten den positiven Trend der vergangenen Spielzeiten wieder bestätigen
und befinden sich aktuell im Mittelfeld der Tabelle. Mittelfristig möchte der Verein mit allen
Leistungsteams in der höchsten Spielklasse Badens vertreten sein.

Für einige unserer Leistungsteams sind die Verantwortlichen des Vereins, Jugendkoordinator
und U19 Trainer Harald Wilkening, aktuell auf der Suche nach engagierten und qualifizierten
Nachwuchstrainern und Betreuern, die sich mit dem Ausbildungskonzept des VfB Eppingen
identifizieren wollen!

Wenn Sie daran interessiert sind, in einem unseren Leistungsteams aktiv mit zu wirken,
Verantwortung übernehmen wollen und selbst ihre Ideen und Vorschläge mit ein zu bringen,
dann sollten Sie sich nicht scheuen, telefonisch Harald Wilkening (0173-9577142) zur
Vereinbarung eines Gesprächtermins oder per Mail unter: jugendkoordinator1@vfbeppingen.
de zu kontaktieren!


Fortuna Heddesheim – VfB Eppingen 2:1

Mit einer richtigen Erklärung hat sich unser Trainer,David Pfeiffer kurz nach dem Spiel ein wenig schwer getan. „Wir fahren mit leeren Händen nach Hause, können es aber nur schwer verstehen“, sagte David wenige Minuten nach der 2:1-Niederlage bei Fortuna Heddesheim. Es war aus seiner Sicht vor allem eine unnötige Pleite. „Wir haben einfach nicht abgerufen, was wir können“, folgerte der 34-Jährige, dessen Team eine große Chance vertan hat, sich in der Verbandsliga noch weiter nach oben zu arbeiten – und zum Führungsduo aufzuschließen.Heddesheim war einfach effektiver als unsere Jungs und gingen mit ihrer ersten Chance in der 10. Minute mit 1:0 in Führung. Unsere Elf blieb allerdings dran und konnte in der 27. Minute durch einen Freistoßtreffer durch Alex Rudenko zum 1:1 ausgleichen.

Nach dem Seitenwechsel agierte unser VfB besser, ließen Heddesheim weniger spielen – und kamen zu Chancen. Die Beste davon vergab Fatih Kara in der 52. Minute im 1:1-Duell gegen den Heddesheimer Torhüter. „Wenn wir das 2:1 machen, wird es ganz schwer für Heddesheim“, sagte Pfeiffer.In der 72. Minute war es wieder der Topstürmer der Gastgeber, der mit dem 2:1 den Endstand herstellte.


VfB Eppingen – VfR Gommersdorf  0:0

Mit einem Unendschieden mussten sich unsere Jungs vergangenen Samstag vor 200 Zuschauern gegen einen aufopferungsvollen Gegner begnügen. Zwar hatte der VfB genug Chancen, doch es gibt nun mal solche Spiele, an denen der Ball nicht rein will. Der VfB nahm von Beginn an das Heft in die Hand und erspielte sich einige hochkarätige Chancen. Gommersdorf verteidigte gut und baute ein regelrechtes Bollwerk auf. Die Gäste spielten mit und kamen ihrerseits zu einigen Chancen, die aber von der Eppinger Defensive entschärft wurden. Es wurde ein Spiel das von der Spannung lebte. Auch nach der Pause das gleiche Bild – Eppingen rannte an und Gommersdorf versuchte zu kontern. Die grösste Chance des Spieles hatte Iulian Gherman in der Nachspielzeit – doch den fälligen Strafstoß parierte der Gommersdorfer Torhüter.“Wir haben unglücklich zwei Punkte liegen lassen“, war das Fazit unseres Trainers David Pfeiffer nach dem Spiel.


SV Schwetzingen – VfB Eppingen 0:3

Der fünfte Sieg im sechsten Spiel in der Verbandsliga Nordbaden gelang unserer 1.Mannschaft nach einer disziplinierten Vorstellung vergangenen Samstag in Schwetzingen. Die Gastgeber konzentrierten sich eigentlich nur auf die Defensive und überließen dem VfB die Initiative, spielten nur auf Konter, was für unsere Jungs zum Geduldspiel wurde. Schwetzingen stand sehr tief und versuchte mit einer Fünferkette ein regelrechtes Bollwerk gegen uns aufzubauen, was ihnen in der ersten Halbzeit auch gelang.Nach dem Seitenwechsel ließ unser VfB beharrlich den Ball laufen, blieb geduldig und ging in der 62. Minute durch Kevin Haas mit 0:1 in Führung.Nur fünf Minuten später war es erneut Kevin Haas, dessen Schuß ein Schwetzinger mit der Hand im Strafraum abfälschte – den fälligen Strafstoß verwandelte Iulian Gherman sicher zum 0:2. Das dritte Tor in der 90.Minute  war eine schöne Einzelleistung von Alexander Rudenko, der aus 25 Metern den Ball in den Winkel setzte.


VfB Eppingen – SpVgg Durlach-Aue 3:0

Der erwartet schwere Gegner präsentierte sich vergangenen Samstag im Hugo-Koch-Stadion vor 200 Zuschauern. Durlach begann engagiert und setzte unsere Jungs sofort unter Druck – die VfB- Defensive war von Beginn an gefordert. Erst nach zehn Minuten konnte sich unser VfB aus der Umklammerung lösen und hatte in der 13. Minute durch einen sensationellen 20m-Freistoß durch Alex Rudenko mit dem 1:0 in den Winkel die passende Antwort. Durlach zeigte sich nicht beeindruckt und spielte weiter auf das Eppinger Tor. Taktisch sehr gut aufgestellt, verlagerte der VfB sein Spiel auf Konter und hielt dem Durlacher Druck bravorös stand. Hier zeigte sich die Eppinger Geschlossenheit – jeder kämpfte für den Anderen, so ging es nicht unverdient in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste den schnellen Anschluss zu erzielen, doch bereits in der 49. Minute erkämpfte sich der unermüdlich arbeitende Jan Friedrich den Ball, zog der gesamten Durlacher Abwehr davon und seine genau getimte Flanke brauchte Johannes Ebner aus 6m nur noch zum 2:0 einschieben. Wer dachte, dies sei nun die Voreinscheidung sah sich getäuscht – Durlach spielte konsequent weiter nach vorne. Die VfB- Defensive stand aber ihren Mann und ließ hinten nichts anbrennen. In der 85. Minute war es Kevin Haas, der mit dem 3:0 den vielumjubelten Endstand herstellte.

Eine taktische Meisterleistung unseres Teams sicherte den dritten Sieg im vierten Spiel – weiter so Jungs !

Vorschau : Samstag, 16.09. 15.30 Uhr VfB – VfB Gartenstadt


1.FC Bruchsal – VfB Eppingen 3:0

Lange Zeit ist der VfB beim Tabellenführer der Verbandsliga auf Augenhöhe gewesen – wurde für ein gutes Spiel am Ende aber nicht belohnt. „So fällt die Niederlage auch etwas zu hoch aus“, sagt unser Trainer David Pfeiffer, der seiner Mannschaft für ihren Auftritt Respekt zollte. „Wir haben ein gutes Spiel gemacht.“

Eine verunglückte Hereingabe in der 4. Minute, volley geschossen, segelte hinter Torhüter Kai Sauer ins lange Eck zum 1:0 für die Gastgeber. Der VfB Eppingen ließ den Gastgebern keinen Raum zur Entfaltung, der Tabellenführer brachte einzig noch einen Pfostenschuss kurz vor der Pause gegen unsere Mannschaft zustande. „Mehr kam nicht“, sagt Pfeiffer. Doch auch seinem Team fehlten die klaren Abschlüsse – und so blieb es lange Zeit bei dem knappen Vorsprung für den Ligaprimus. „Bruchsal hat sich hinten eingeigelt, da war es schwer für uns, Chancen herauszuspielen.“ Je länger die Partie dauerte, je länger es nur 0:1 stand, desto mehr musste der VfB riskieren. Dadurch ergaben sich auch Räume für die auf Konter lauernden Gastgeber. In der 79. Minute fiel nach einem solchen Konter das 0:2. „Damit war das Spiel rum“, sagt Pfeiffer, das 0:3 kurz vor Schluss nur noch für die Statistik. „Es wäre interessanter gewesen, wenn wir das unglückliche 0:1 nicht kassieren“, sagt Pfeiffer. Trotz Niederlage will der VfB eher an diese Leistung anstatt an die der beiden gewonnen Spiele anknüpfen.

Vorschau: Samstag 09.09.  15.30 Uhr VfB – SpVgg Durlach-Aue


Seite 1 von 4912345102030...Last »

Events

Oktober 2017
MDMDFSS
« Sep   Nov »
       1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31